Nalini Kirk M.A.

Heilpraktikerin und Sinologin

Nalini KirkSeit 2003 praktiziere ich in eigener Praxis chinesische Medizin. Mein besonderes Interesse gilt hierbei der Behandlung von HNO-Erkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen und gynäkologischen Erkrankungen. Meine sinologische Ausbildung ermöglichte es mir, nicht nur in Deutschland, sondern auch in China bei verschiedenen Ärzten in die Lehre zu gehen und klassische und moderne Medizintexte in der Originalsprache zu erschließen. So konnte ich über die Jahre ein vielfältiges Handwerkszeug in Form von unterschiedlichen Akupunkturstilen – TCM-Akupunktur, Balance-Methode, Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) – und arzneimitteltherapeutischen Behandlungsstilen erlangen. Je nach Krankheitsbild lässt sich so das geeignete „Werkzeug“ anwenden, um jeder Patientin und jedem Patienten möglichst individuell gerecht zu werden.

Neben meiner Praxistätigkeit bin ich seit 2006 als Dozentin für chinesische Medizin tätig und widme mich der sinologisch-wissenschaftlichen Erforschung der chinesischen Medizin.

Hier in Kurzform mein Lernen, Praktizieren, Lernen und Forschen:

  • Heilpraktikerin seit 2001, Praxistätigkeit 2003-2011 in München, seitdem in Berlin
  • 2,5jährige Ausbildung zur Heilpraktikerin am Zentrum für Naturheilkunde (ZfN) in München
  • Insgesamt 4jährige Ausbildung in TCM, Akupunktur und chinesischer Arzneimitteltherapie am Zentrum für Naturheilkunde bei Dr. Ru Xie-Ritzer
  • Weitere 2jährige Ausbildung in chinesischer Arzneimitteltherapie am European Institute of Oriental Medicine (EIOM) in München bei Prof. Volker Scheid
  • Einjähriger Studienaufenthalt in Shanghai, Stipendium des China Scholarship Council: Sprachstudium an der Jiaotong-Universität und Hospitation am Longhua Krankenhaus und in Privatpraxen bei verschiedenen Ärzten, insbesondere bei Dr. Ding Yi’e (Innere Medizin) und Dr. Hu Pengshou (Gynäkologie)
  • Zahlreiche Fortbildungen in Akupunktur und Arzneimitteltherapie bei der Arbeitsgemeinschaft für klassische Akupunktur und TCM (AgTCM)
  • Studium der Sinologie, Medizingeschichte und Indologie an der LMU München mit Schwerpunkt chinesische Medizingeschichte, Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes: Magisterarbeit über die Regulation des weiblichen Zyklus in der chinesischen Medizin des 17. Jh.
  • Wissenschaftliche Tätigkeit am Institut für Chinesische Lebenswissenschaften der Charité: Mitarbeit im Forschungsprojekt zum Bencao gangmu („Systematisch geordnete Materia Medica“), der berühmtesten historischen pharmazeutischen Enzyklopädie Chinas.
  • Derzeit Promotion an der FU Berlin über Strategien zur Autorisierung von Wissen in Fallgeschichten chinesischer Ärzte der späten Kaiserzeit
  • Dozentin für chinesische Medizin an verschiedenen Kooperationsschulen der AgTCM, zurzeit beim ABZ München (früher EIOM), ABZ Ost (Shou zhong), Berlin, und ABZ Mitte, Offenbach.
  • Publikationen:
    Zheng, J., Kirk, N., Buell, P.D. and Unschuld, P.U. (2018), Dictionary of the Ben Cao Gang Mu, Volume 3: Persons and Literary Sources, University of California Press.